Zur traditionellen Weihnachtsfeier im Gasthaus Schwinghammer in Staudach hat Vorstand Horst Reimann die anwesenden Mitglieder ganz herzlich begrüßt. Ein besonderer Gruß galt Bürgermeister Josef Auer, den anwesenden Ehrenmitgliedern Karl Schmidhuber, Tini Praller und Anton Beisl. Ein herzliches Grüß Gott ging auch an die Damen der Stockschützenabteilung, die im Europacup in Kufstein einen hervorragenden 3.Platz erreichten.

Musikalisch umrahmt wurde die Weihnachtsfeier von den Gruber-Dirndl Magdalena und Franziska.

Zur Tradition der Weihnachtsfeier gehört es unter anderem, dass ausgeschiedene Vorstandschaftsmitglieder verabschiedet werden. In diesem Jahr haben zwei langjährige Vorstandschaftsmitglieder ihre Arbeit beendet. Beide haben den TSV maßgeblich geprägt.

Sein Amt niedergelegt hat zum einen Helmut Freiberger. Er war von 1982-1990 Zeugwart, von 1998-2010 Beisitzer im Vorstand und in den Jahren 2012-2018 hatte er das Amt des 3.Vorstands.

Ohne „Milli“ Helmut Freiberger und seine Hilfe hätte kein Marktplatzfest, Volksfest oder zuletzt der Südtiroler Abend funktioniert. Wenn es beim TSV etwas zu arbeiten gab, war Helmut da. Vor allem beim Bau der Richard-Laumer-Halle und des Gerätehauses am Trainingsplatz hat er sein Fachwissen und seine Arbeitskraft mit großem Engagement eingebracht. Freiberger hat zwar kein Amt mehr in der Vorstandschaft, hat dem TSV aber dennoch seine volle Unterstützung  zugesichert. Dies hat er beim diesjährigen Volksfest und Südtiroler Abend bereits bewiesen. 2.Vorstand Alfons Zeiler bedankte sich ganz herzlich bei Helmut Freiberger für seine Tätigkeit.

Nach 30 Jahren Tätigkeit in der Führungsriege des TSV wurde auch Albert Hüttner im Rahmen der Weihnachtsfeier gedankt. Schon während seiner Zeit als aktiver Fußballer in der damaligen Bezirksligamannschaft hat er seine Karriere als Vorstands-bzw. Hauptausschussmitglied begonnen. 1988 hat er als stellvertretender Spartenleiter der Fußballer angefangen. Nach 6 Jahren übernahm er dann das Ruder und führe die Sparte Fußball für zwei Jahre. Ab 1996 wirkte er dann erstmals als Beisitzer im Vorstand mit. Nach 6 Jahren Beisitzer und einer 2-jährigen Pause hat er dann von 2004 bis 2010 das Amt des 3.Vorstandes übernommen. Nach einer 2-jährigen Vorbereitungsphase als 2.Vorstand ist er dann ab 2012 als 1.Vorstand an der Spitze des TSV gestanden.

Dieses Jahr im März hat er dann sein Amt als 1.Vorstand niedergelegt und damit vorerst seine aktive TSV-Karriere beendet. Alfons Zeiler glaubt und hofft aber, dass Hüttner nach einer Pause und ein wenig Abstand wieder für die ein oder andere Aufgabe im TSV gewonnen werden kann.

In der Amtszeit von Albert Hüttner wurden sämtliche Darlehen vom Bau des Sportheims, der Richard-Laumer-Halle und des Trainingsplatzes zurückgezahlt. Der TSV ist damit schuldenfrei und steht finanziell auf guten Füßen, so dass er damit für neue Aufgaben gut vorbereitet ist.

Außerdem war Albert Hüttner Mitinitiator, Antreiber und Manager der Kabarettveranstaltungen, die mittlerweile fest zum Veranstaltungskalender des TSV gehören. Alfons Zeiler dankte ihm ganz herzlich, für die vielen Stunden, die sich Hüttner in den Dienst des TSV gestellt hat.

Auch ein neues Ehrenmitglied gibt es nun beim TSV Massing. Georg Traunthaler wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Reimann bezeichnete Traunthaler als Vorbild, Vordenker, Impulsgeber, Visionär und einen Macher. Georg Traunthaler ist der personifizierte TSV Massing. 13 Jahre war er als Spartenleiter bei den Fußballern tätig, von 1979-1992. Von 2002-2004 war er Jugendleiter. 8 Jahre war er als 2.Vorstand tätig und seit 2010 ist er Beisitzer in der Vorstandschaft des TSV Massing.

Der TSV hofft auch weiterhin auf seine tatkräftige Unterstützung.

2018 12 08 Weihnachtsfeier TSV Massing 14 klein 2

Einen hervorragenden 3. Rang erreichten die Stockschützen-Damen des TSV Massing beim Eisstock Europa-Cup in Kufstein. Cornelia Hahn, Jaqueline Ritter, Marie-Luise Spielbauer und Elfriede Leitner setzten sich gegen zahlreiche Mannschaften aus ganz Europa durch. Sie mussten sich nur den Teams aus Seeham (Österreich) und Kühbach (Deutschland) geschlagen geben.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Förmlich ins Finale getragen wurden die Massinger Stockschützen-Damen durch die Teilnehmer eines Fanbusses, die am Samstag die Mannschaft kräftig untersützten.

Anlässlich der Teilnahme beim Europa Cup 2018 in Kufstein vom 16. – 18.11.2018, wurde die Damenmannschaft des TSV Massing 08 mit neuen Jacken und Pullover eingekleidet. Die Firmen: „Automations Robotic und Reimann–Textil“ überreichten diese persönlich an die Schützinnen.

Der TSV Massing hat für Samstag, den 17.11.2018 einen Bus organisiert, um die Mannschaft tat- und stimmkräftig zu unterstützen. Abfahrt ist um 7:00 Uhr am Hallenbad in Massing, Rückkehr ca. 20:00 Uhr. Anmeldungen werden von 3. Vorstand Georg Obermaier , 08727-8666, 0152-28928855 und Spartenleiter Gerhard Nußbaumer 08724-910205, 0171-6224103 entgegengenommen.

Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg!

Jackenübergabe

Als vollen Erfolg kann der TSV Massing den ersten Südtiroler Abend verbuchen, der am Samstag 10.November in der Richard-Laumer-Halle ausgetragen wurde.

Schon kurz nach Beginn der Veranstaltung war die Halle gut gefüllt. Die Gäste nutzten zahlreich die Möglichkeit, Tische zu reservieren, so dass am Veranstaltungsabend kurzerhand noch mehr Tische aufgestellt wurden, um auch den Kurzentschlossenen noch einen Platz zu bieten. Über 400 Gäste lockte die Veranstaltung somit in die Stockschützenhalle.

Zahlreiche fleißige Helfer waren viele Tage zuvor schon fleißig und gaben der Richard-Laumer-Halle ein typisches Südtiroler Flair mit urigen Holzhütten und vielen kleinen Details, die die Halle an diesem Abend als ein richtiges Schmuckstück erstrahlen ließen und man konnte nicht mehr erkennen, dass es sich eigentlich um eine Stockschützenhalle handelt. Sowohl Gäste als auch Helfer zeigten sich begeistert, was man aus so einer Sportstätte zaubern kann.

Auf der Speisekarte standen typische Südtiroler Spezialitäten wie Jausenplatte, Käseplatte, Apfelstrudel usw. und natürlich durfte auch der Wein aus der italienischen Gegend nicht fehlen.

Das Musikerduo „Ziachla“ sorgte für die passende musikalische Umrahmung und brachte die Gäste auch dazu, das Tanzbein zu schwingen. Zu späterer Stunde traf man sich an der Bar und genoss das Südtiroler Ambiente bis spät in die Nacht.

Der TSV Massing bedankt sich bei den zahlreichen Gästen und bei all den fleißigen Helfern.

Gelungener Abend

Der Südtiroler Abend am 10. November war ein voller Erfolg. Nachdem schon im Vorfeld alle Plätze reserviert waren, wurde die Anzahl der Tsiche aufgestockt. Die Halle war voll, aber es musste niemand nach Hause geschickt werden. Die Stimmung war hervorragend, Essen und Wein sehr gut. Herzlichen Dank an alle Besucher und Helfer des Festes.

TSV Massing 08 e.V.

 

Suedtiroler Abend web

Törggelen, wie es in Südtirol heißt, gehört zu den schönsten kulinarischen Traditionen dieser Gegend. Wenn die Traubenernte abgeschlossen ist, laden Gasthäuser, Buschenschänken und Keller zum Schmausen ein. Eine Traubenernte gibt es in Massing nicht, dennoch ist es zum Jahresende eine gute Gelegenheit, die Mühen eines arbeitsreichen Jahres mit einem Fest zu belohnen.
Der Südtiroler Abend hat Tradition im Sportverein. Die Sparte Tennis hat viele Jahre dazu eingeladen. Der TSV Massing möchte diese Tradition fortsetzen. Dazu werden am Samstag, 10. November 2018 ab 18 Uhr nicht nur alle Vereinsmitglieder, sondern die gesamte Bevölkerung in die Richard-Laumer-Halle eingeladen.
Die sonst den Stockschützen dienende Halle wird vom Verein in eine Südtiroler Berghütte verwandelt. Original italienische Weine und Südtiroler Speisen, kombiniert mit regionalen Produkten werden angeboten. Den musikalischen Rahmen gestalten die Ziachla.
Zur Weinprobe trafen sich die Organisatoren des Südtiroler Abends in der Richard-Laumer-Halle und probierten bei einem gemütlichen Abend den Rotwein und den Weißwein, der beim Südtiroler Abend auf der Karte stehen wird. Auch die Südtiroler Köstlichkeiten rund um Käse, Speck und Apfelstrudel wurden bereits verkostet.

Weinprobe

Auf dem Foto: Rudi Ertl (Vorsitzender des Fördervereins), Georg Traunthaler, Sylvia Strobl, Willi Haberl, Hermann Strobl, Daniel Hirschmann, Georg Obermaier (3. Vorstand), Renate Obermaier, Alfons Zeiler (2. Vorstand), Sepp Schreiner, Manfred Forster.

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Es wurde gewerkelt, geschraubt und dekoriert - die Vorbereitungen für den Südtiroler Abend des TSV Massing am Samstag, 10. November 2018 ab 18 Uhr in der Richard-Laumer-Halle laufen auf Hochtouren. Die Mitglieder des Organisationsteams legten kräftig Hand an. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Richard-Laumer-Halle ist kaum wiederzuerkennen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen