Bild Fitnessgruppe den Chiemsee im Blick 10.08.19

Auf dem Foto stehend: Renate und Georg Obermaier, Hermann Strobl, Anita Leipold, Wolfgang Schmidhuber, knieend Sylvia Strobl, Konrad und Christa Friedlmeier

Der Hitze geschuldet war bei der letzten Bergtour der Fitnessgruppe des TSV Massing kein Gipfel im Programm, das machten herrliche Ausblicke auf den Chiemsee und in das Voralpenland aber wieder mehr als wett. Das Almgebiet der Grassauer und Rottauer Almen unterhalb der Hochplatte waren das Ziel. Frühmorgens ging es los nach Grassau, wo nach einem deftigen Anstieg die Rachlalm erreicht wurde, eine der schönsten Almen im Chiemgau.Weiter ging die Tour vorbei am Großstaffen über Almwiesen zur urgemütlichen Hefteralm, bei der eine Einkehr nicht fehlen durfte. Nach dem Abstieg brachte der Sprung ins kühle Nass des Reifinger Sees in Grassau die willkommene Abkühlung.

 

 

Die Sparte Tennis lädt alles Tennisinteressierten ganz herzlich zum freien Training ein.

Dieses findet jeden Montag von 18-19 Uhr für Damen und von 19-20Uhr für Herren statt.

Durchgeführt wird das Training von Günther Stadlöder.

Man muss dazu kein Mitglied sein, sondern darf auch so gerne vorbei kommen und bei Interesse ab Montag 5. August bis Ende der Saison 2019 mittrainieren.

Die Sparte Tennis freut sich auf viele neue Interessenten.

Der TSV Massing war mit 9 Nordic-Walkern und 7 Läufern nicht nur zahlreich vertreten, sondern mit insgesamt 11 „Stockerlplätzen“ äußerst erfolgreich.



Bei extremer Hitze wurde regelrecht bis zum Anschlag um die Plätze gekämpft.
So waren die Rettungssanitäter vom BRK gut beschäftigt. Einige hatten sich bei der Hitze etwas übernommen und kämpften mit Kreislaufproblemen.
Um 9:10 Uhr, das Thermometer überschritt gerade die 25 Grad, als die Nordic-Walker auf die Strecke geschickt wurden.
Unter den 178 Startern waren 9 Massinger. Mit an der Spitze Wolfgang Schmidhuber (M55), er kam als Gesamtzweiter ins Ziel mit einer Zeit von 1:01:02 (Std:Min:Sek).

Renate Obermaier (W45) kam ebenfalls als Zweite ins Ziel, sie lag aber nur 7 Sekunden hinter der Siegerin Theresia Steiger. Eine Minute später überschritt Andrea Zeiler (W50) als Gesamtsiebte die Ziellinie.
Eine beachtliche Leistung lieferte Peter Ungerath (M75), als einer der ältesten Teilnehmer belegte er nicht nur den 1. Platz seiner Altersklasse, sondern den insgesamt 8. Platz in einer Zeit von 1:06:45.

Die Ergebnisse der Nordic-Walker über 8 km:
Platz    m/w    Name                              AK    AK-Platz    m/w-Platz    Zeit
2             M    Wolfgang Schmidhuber    M55    1                     2        1:01:02
6             W    Renate Obermaier          W45    1                     2        1:04:14
7             W    Andrea Zeiler                 W50    1                     3        1:05:12
8             M    Peter Ungerath               M75     1                     5        1:06:45
19           W    Sylvia Stobl                   W50     2                     9        1:08:20
28           M    Josef Niedermayer          M65     3                    12        1:09:42
32           M    Hermann Strobl              M55     5                    13        1:10:25
36          W    Christa Friedlmeier         W55     4                    21        1:14:18
51          M    Konrad Friedlmeier          M60     2                    16        1:18:08

Um 9:45 Uhr starteten die 326 Läufer des Volkslaufes über eine 6,5 KM Runde. Mit von der Partie waren 5 Läufer vom TSV Massing. Die große Überraschung waren Platz 1 und 2 in der Altersklasse M60, belegt von Herbert Trager in einer Zeit von 34:54 (Min:Sek) und Marktrat Josef Schreiner mit 38:21.

Die Ergebnisse des Volkslaufs über 6,5 km:
Platz    m/w    Name                           AK    AK-Platz    m/w-Platz    Zeit
72        M       Herbert Trager             M60    1                60            34:54
103      M       Georg Obermaier          M50    14              80            36:37
134      M       Josef Schreiner             M60    2               92            38:21
243      W      Christine Jäger              W45    12            108           46:24
285      W      Christine Staudinger      W45    21            137           50:18

Ganz heiß wurde es beim Hauptlauf mit 2 Runden über 12 KM. Die Gesamtsieger waren die Lokalmatadoren Josef Diensthuber aus Reischach, er siegte in einer Zeit von 42:43 (Min:Sek) und war damit über 3 Minuten vor Tobias Kainz aus Eggenfelden im Ziel. Als die 145 Läufer ins Ziel kamen war die Temperatur bereits auf 30 Grad angestiegen und die Teilnehmer erfreuten sich an den Erfrischungsgetränken. Auch beim 12km Hauptlauf waren 2 vom TSV Massing am Start und erreichten prompt einen „Trepperlplatz“. Alex Sparrer (M55) lief auf den 3. Platz seiner Altersklasse in einer Zeit von 1:00:26 (Std:Min:Sek) und Roland Wunderlich erkämpfte ebenfalls den 3. Platz der AK M60 mit einer Zeit von 1:06:23.

Die Ergebnisse des Hauptlaufs über 12 km:
Platz    m/w    Name                      AK    AK-Platz    m/w-Platz    Zeit
46        M       Alex Sparrer           M55      3               39          1:00:26
82        M       Roland Wunderlich  M60      3               69          1:06:23


Rundum waren glückliche Teilnehmer zu sehen, die nicht nur etwas für die eigene Fitness und Gesundheit getan haben, sondern durch ihre Teilnahme einen Beitrag für den VR-Charity geleistet haben.
Weitere Infos im Internet unter: www.vr-charity-lauf.de oder www.trackmyrace.com

Möchten Sie etwas für Ihre Fitness und Gesundheit tun?
Ansprechpartner für Nordic-Walking ist Hermann Strobl, Tel: 08724-966613
Ansprechpartner für die Läufer ist Roland Wunderlich, Tel: 08724-911174

 Bild Goldene Raute Sparte Fußball 21.07.19

Der Kreisehrenamtsbeauftragte Erich Pitscheneder war beim ersten Saisonspiel des TSV Massing am 21.07.2019 extra angereist, um vor dem Spiel der ersten Mannschaft die Goldene Raute (Gütesiegel des BFV für erfolgreiche Jugendarbeit) persönlich zu überreichen.

In einer kurzen Ansprache vor dem Spiel gegen den SV Huldsessen stellte er kurz die grundlegenden Voraussetzungen dar, die notwendig sind, um diese Auszeichnung zu erhalten. Hierzu sind verschiedene Kriterien  wie z. B. Jugendarbeit, Prävention und Gesundheitsförderung in der Jugendarbeit sowie im Bereich Ehrenamt notwendig.

In seiner Rede ging er auch auf die Anforderungen eines zukunftsorientierten Sportvereins ein, der mittlerweile eine enorme Verantwortung hinsichtlich der persönlichen Entwicklung seiner Kinder und Jugendlichen trägt.  

Neben der Urkunde für die Goldene Raute überreichte Herr Pitscheneder ebenso einen Ball, der zukünftig für die Jugend als Spielball eingesetzt wird.

Der TSV Massing bedankt sich bei Herrn Pitscheneder für sein Engagement als Kreisehrenamtsbeauftragter im Kreis Niederbayern West und versichert, in der Jugendarbeit weiterhin eine bestmögliche Ausbildung der Kinder und Jugendlichen zu gewährleisten.

Foto Fußballschule

Zum wiederholten Male veranstaltete der TSV Massing vom 17.06. – 19.06.2019 die BFV Ferien-Fußballschule unter der Leitung von Trainer Martin Huber und Manuel Nothaft. Am zweiten Tag stieß Michael Bogner als dritter Trainer mit seinem Sohn Tim zur Gruppe dazu. Bei der Organisation halfen tatkräftig Tanja Müller und Albert Huber.

Dieses Jahr konnten 29 Kinder im Alter von 6 – 14 Jahren auf der Massinger Sportanlage begrüßt werden, darunter fünf Mädchen.

Am Montag, den 17.06.2019 startete die Veranstaltung mit der Einkleidung der Kids in einheitlichem Adidas-Dress und dem Gruppenfoto zusammen mit den beiden Trainern. Anschließend wurden zum gegenseitigen Kennenlernen einige Pass- und Fangspiele sowie verschiedene Technikübungen durchgeführt.

Am Dienstag startete man mit dem Mc Donalds Fussballabzeichen. Hier konnten die Kicker ihr technisches Können durch Kopfball- Zielschuss- und Passübungen in einem Wettbewerb unter Beweis stellen. Immer wieder kam der Wunsch der Spielerinnen und Spieler, dass sie unbedingt im Mini-Spielfeld (Käfig) spielen wollen, was dann natürlich auch umgesetzt wurde.   

Nach dem alltäglichen, gemeinsamen Mittagsessen, geliefert  vom Gasthaus Freilinger aus Hirschhorn, im Keller des Vereinsheimes durchliefen die Kids einen Parcours auf Zeit. Zum Abschluss spielten vier Mannschaften auf je einer Platzhälfte gegeneinander.

Gegen 16.30 Uhr fand dann, vor zahlreich erschienen Eltern, die Preisverleihung mit tollen Preisen statt. Außerdem bekam jeder Teilnehmer eine kleine Fussballerfigur als Andenken.

Falls der TSV Massing im nächsten Jahr wieder eine Fussballschule veranstaltet, wird dies frühzeitig bekannt gegeben.

Wir bedanken uns in jedem Fall für das uns entgegengebrachte Vertrauen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen