Auch 2021 wird der so beliebte Berta-Hummel-Lauf coronabedingt ausfallen müssen. Wir hoffen, dass es im März 2022 wieder einen Berta-Hummel-Lauf geben wird. Mehr dazu unter https://www.berta-hummel-lauf-massing.de/

Wichtige Trainings-Änderungen aufgrund der Corona Pandemie:

Trainingszeiten: Montag ab 15:30 Uhr, Start ab 28.09.2020

NEUEINSTEIGER SIND GERN WILLKOMMEN

Wir haben noch wenige Plätze in der Anfänger Gruppe (15:30 Uhr) frei

Außerdem sind noch Plätze bei den Erwachsenkursen frei.

Ansprechpartner für nähere Informationen:

Josef Bauer: 0170/4883541 und Franzi Bauer 0151/11549717

Die Umsetzung des Hygienekonzeptes des Marktes Massing und des Bayerischen Schwimmverbandes kann gewährleistet werden.

Die Läufer des TSV Massing fütterten auch dieses Jahr wieder ihr „Spenden-Schweinderl“ für soziale Zwecke. Die beachtliche Summe von 300 Euro übergab Spartenleiter Ronny Wunderlich an Johannes Jetzlsperger vom BRK für die „Helfer vor Ort“ in Massing und bedankte sich gleichzeitig für die Einsatzbereitschaft der ehrenamtlichen Helfer, denn im Ernstfall zählt oft jede Sekunde durch die schnelle und professionelle Hilfe der Ersthelfer bis zum Eintreffen eines Arztes oder Rettungsfahrzeuges.
Gleichzeitig bedankten sich die Läufer für die jährliche Unterstützung beim „Berta-Hummel-Lauf“, der dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie leider ausfallen muss.

Spartenleiter Ronny Wunderlich übergibt einen Scheck an Johannes Jetzlsperger für die „Helfer vor Ort“

Die Überschreitung von Wildalpjoch (1720m) und Käserwand (1675m) zählt zu den schönsten Wanderungen am Sudelfeld. Der Ausblick auf den nahen Wendelstein ist grandios und der Trubel hält sich im Gegensatz zum berühmten Nachbarn in Grenzen. Die Fitnessgruppe des TSV Massing hatte sich genau aus diesem Grund die beiden Gipfel als Tourenziel ausgesucht. Acht Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Bereits die kleinen Pfade im Aufstieg waren eine wahre Freude für die Wanderer, verlaufen sie doch besonders schön durch abwechslungsreiche Flora und Fauna. Als erster Gipfel wurde die Käserwand erreicht. Der Gipfelanstieg war knifflig und es musste Hand angelegt werden. Der Gipfel des Wildalpjoch war dagegen ohne größere Schwierigkeit erreichbar. Die Gipfelrast wurde für eine ausgiebige Brotzeit genutzt. Im Abstieg nutzten die Wagemutigen die Gelegenheit, als dritten Gipfel noch das Seewandköpfl (1664m) zu erklettern.


Auf dem Gipfel des Wilalpjoch von links Georg Obermaier, Hermann Strobl, Lisa Ertl, Silvia Strobl, Jürgen Robl, Heidi Krenn, Renate Obermaier und Konrad Friedlmaier

Wegen der aktuellen Coronakrise wird der TSV Massing die eigentlich für April geplante Einziehung der Mitgliedsbeiträge um 3 Monate verschieben. Der TSV möchte sich damit mit seinen Mitgliedern solidarisch erklären und einen kleinen Beitrag zur Bewältigung der Krise leisten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.